Welt der Draki

Draki sind außergewöhnliche Gestaltwandler! Ihre Vorfahren, die Drachen, haben ihnen die Fähigkeit vererbt, fliegen und tief unter der Erde verborgene Edelsteine aufspüren zu können. Ihre besondere Verbindung zu Edelsteinen erkennt man auch daran, dass Draki von diesen "gerufen" und angezogen werden. Ihre Stärke und Lebenskraft erhalten Draki nur von diesen Steinen. Wenn in ihrer Nähe keine fruchtbare Erde oder Edelsteine sind, verhungern sie.
Die wichtigste Fähigkeit der Draki, und gleichzeitig auch ihr größtes Geheimnis, ist, dass sie sich in Menschen verwandeln können. Wenn sie sich fürchten, können Draki ihre menschliche Form jedoch nicht annehmen beziehungsweise sie verwandeln sich vom Menschen in ihren Draki zurück. Dieser Überlebensinstinkt schützt sie, denn in ihrer Gestalt als Draki sind sie am stärksten. Sie bemühen sich ihr Geheimnis zu wahren, indem sie zum Beispiel nur nachts und nie nahe über dem Boden fliegen. Zudem warten Drakijäger tagsüber nur darauf, sie einzufangen und an ihre größten Feinde, die Enkros, auszuliefern.
Auch wenn ihre Vorfahren Drachen waren, sehen Draki doch ganz anders aus. Sie haben eine panzerartige Haut und breite Nasen auf denen spitze Höcker verteilt sind. Ihr Blut ist purpurn und schillert und hat wie auch ihre Knochen und ihre Haut heilende Kräfte für Menschen. Draki werden durchschnittlich 200 bis 300 Jahre alt.


Feuerdraki

Der Feuerdraki ist einer der wichtigsten und gleichzeitig auch seltensten Draki! Stell dir ein kantiges Gesicht mit spitz zulaufenden Wangenknochen und Fingern vor, die eher Klauen ähneln. Seine Haut sieht aus wie baltischer Bernstein im Sonnenlicht und seine Augen sind dunkle, senkrechte Schlitze mit einer großen Iris. Auf dem Rücken hat er hauchzarte, spinnennetzartige Membranen, die wie feuriges Gold glänzen und als Flügel dienen.
Die besondere Fähigkeit des Feuerdraki ist das Feuerspeien, was nicht nur Vorteile hat. Wenn ein Feuerdraki Angst hat, kann er diese Fähigkeit nicht mehr kontrollieren und der ein oder andere "Unfall" kann schon mal vorkommen: Kleine Rauchwolken entweichen aus der menschlichen Nase und die extrem aufgeheizte Haut kann zu Verbrennungen führen, sobald sie berührt wird. Der Feuerdraki ist auf hohe Luftfeuchtigkeit angewiesen, denn er kann seine Kraft nur aus pulsierender, Leben spendender Erde ziehen. Bei niedriger Luftfeuchtigkeit schrumpft sein Draki oder stirbt sogar. Vulkangestein ist für ihn ein Traum, denn er kann dieses Gestein spüren, hören und davon zehren.

Wasserdraki

Der Wasserdraki ist sehr eng mit dem Element Wasser verbunden. Ein schillerndes Blau mit rosa- und violettfarbenen Schattierungen durchzieht seine Haut. Seine Augen und Finger sind blau, wie auch die Strähnen seines schwarzen Haares. Seine besondere Fähigkeit verbindet ihn mit dem Wasser: Er kann sich fast unendlich lange unter Wasser aufhalten, da ihm längs des Körpers Kiemen wachsen, sobald er in Wasser eintaucht. Außerdem perlt bei ihm Wasser von den Flügeln ab, was seinen blauen Körper wunderschön funkeln lässt.

Onyx

Der stärkste, größte, schnellste und mächtigste Draki ist der Onyx. Oft ist er Rudelführer oder Alphadraki. Durch seine schwarz glänzende Haut mit violett schillernden Schattierungen und durch seine gigantischen Schwingen wirkt der Onyx riesig, einschüchternd und Furcht einflößend. Der Onyx sieht aus wie ein schwarzer Muskelprotz mit ausgeprägten Sehnen.

Erddraki

Der Erddraki ist eine der häufigsten Arten der Draki. Er hat eine dunkle, bronzefarbene Haut und ist besonders eng mit der Erde verbunden. Es fällt ihm leichter als allen anderen Draki, Edelsteine, essbare Wurzeln, Trinkwasser und alles andere, was irgendwie in Verbindung mit dem Erdreich steht, aufzuspüren.

Visiocrypter

Der Visiocrypter hat die besondere Fähigkeit mit seiner Umgebung zu verschmelzen, wodurch er so gut wie unsichtbar wird.

Nidia

Nidia besitzt die wichtigste Fähigkeit des ganzen Drakirudels, denn sie hüllt die Draki-Siedlung dauerhaft in Nebel ein, wodurch das Rudel unsichtbar für jedes Flugzeug und jeden Wanderer wird. Der Nebel von Nidia ist lebensnotwendig für das Rudel, da auch das Bewusstsein eines jeden Menschen, der zufällig in die Siedlung gerät, in Nebel eingehüllt wird und somit sein Erinnerungsvermögen geblockt wird.

Verdadraki

Der Verdadraki kennt sich sehr gut mit Kräutern aus und weiß einfach alles über sie. Egal ob in der Küche beim Kochen oder bei der Herstellung von Medizin: Der Verdadraki hat immer die passenden Kräuter parat.

Enkros

Enkros gieren seit Beginn der Menschheit nach den Kräften der Draki und haben es vor allem auf die magische Kraft des Drakibluts abgesehen. Sie sind davon besessen, Draki in Einzelteile zu zerlegen oder sie für ihre Zwecke gefangen zu halten. Sie jagen aus reiner Geldgier und Habsucht, und für sie sind Draki keine Lebewesen mit Herz und Seele.

Jäger

Die Jäger stehen zwischen den Draki und den Enkros. Sie sind furchtlose, angsteinflößende und bedrohliche Menschen, die Draki wittern können, wenn sie in der Nähe sind. Oft haben sie einen besonders begabten Fährtenleser, der das Drakirudel aufspüren kann. Wenn sie auf Jagd gehen, sind sie meistens in Gruppen mit Hubschraubern, Trucks, Geländewagen und Motorrädern unterwegs, bis unter die Zähne bewaffnet. Allein der Anblick der Männer auf Jagd wirkt einschüchternd. Schon bei den Söhnen der Jäger wird der Wettbewerbsgedanke von klein auf geschult, um sie stärker zu machen und auch abzuhärten. Keine Gelegenheit soll ungenutzt bleiben, um Draki zu töten, daher erfinden sie auch Lügen, damit ihre Söhne die Schule schwänzen können. Ihre Jagdplanung ist durchorganisiert: Sie haben eine riesige Landkarte von Nordamerika mit Fähnchen versehen, die für mögliche Drakirudelgebiete stehen oder schon getötete Draki. Auch die Jäger profitieren natürlich von der Jagd der Draki: Ihre Schreibtische, Lampenschirme und andere Möbel sind mit Drakihaut bezogen. Versammlungsort der Jäger aus der Wüstenstadt Chaparral ist der sogenannte Big Rock.